Regionale Produkte

WEINE


A.O.C Cheverny

 

Die kontrollierte Herkunftsbezeichnung „Cheverny“ steht für leichte und fruchtige Weißweine, Rotweine und Roséweine, in denen die volle Authentizität des Terroirs der Sologne zum Ausdruck kommt, entspannte Harmonie und sanfter Charakter in perfektem Einklang mit unserer Zeit. Seidenweiche Weine mit unvergleichlicher Wärme.

 

Weinkeller Maison des Vins de Cheverny et Cour-Cheverny

 

Saumur Champigny

Die Appellation Saumur Champigny besticht durch ihre delikate rubinrote Robe mit leichten Himbeertönen - ein Symbol zarter Jugend.  Am Gaumen entfalten sich Akzente roter Früchte, Aromen, die wunderbar mit Fleischgerichten, aber auch mit Fisch harmonieren.

 

Erzeuger der AOC Saumur Champigny

Chinon Les Granges

Chinon Les Granges ist ein Rotwein mit kräftiger rubinroter Robe, in der Kirschnuancen anklingen, die das gefällige Aroma von roten Früchten, Himbeeren und Veilchen unterstreichen. Ein Wein, der hervorragen zu rotem Fleisch, Wild oder Rind passt.

 

Les Granges - Winzer Bernard Baudry

LECKEREIEN

Chocolaterie Max Vauché

Die Chocolaterie Max Vauché in Bracieux lädt Sie in einmaligem und authentischem Ambiente zu einer Reise in die sinnliche Welt der Schokolade ein. Entdecken Sie Sie Kunst der Schokoladenherstellung. In einem Dokumentarfilm erfahren Sie alles über die Herstellungsverfahren und die Verarbeitung der Kakaobohne auf dem Weg zur Schokolade. Sie sehen die Handwerker bei der Arbeit und können beobachten, wie die verschiedenen Köstlichkeiten nach und nach Form annehmen. Danach ist die Versuchung groß, die verführerischen Schokoladenvarianten in der Boutique zu probieren.

Max Vauché - Chocolatier Créateur

L’atelier Saint Michel

Die Biscuiterie L‘Atelier Saint Michel, ein Familienunternehmen in Contres, zeigt Ihnen bei einer Filmvorführung und einem anschließenden Besuch im Atelier, wie das Feingebäck hergestellt wird. Lassen Sie sich von den feinen Keksen verführen, ein Genuss, der weder durch Farbstoffe noch durch Konservierungsstoffe, Palmöl oder andere Fette getrübt wird.

Besuch im Atelier Saint Michel

Biscuiterie von Chambord

Die vor mehr als 30 Jahren gegründete Biscuiterie de Chambord legt großen Wert auf handwerkliche Herstellung nach alter Tradition, bei der nur hochwertige Zutaten verwendet werden. Spezialität des Hauses sind besondere Butterkekse aus der Sologne, der Palet Solognot, mit rumgetränkten Rosinen, die auch den verwöhnten Gaumen erfreuen. Mit dem Blick auf das Schloss von Chambord wird der Genuss zu einem einzigartigen und unvergesslichen Erlebnis.

Biscuiterie de Chambord, Spezialitäten des Terroirs

Le Sablé de Nançay

Diese feinen Butterplätzchen, die es seit 1953 gibt, verdanken wir der Unachtsamkeit eines Bäckerlehrlings namens Jacques Fleurier bei der Zubereitung eines Rezepts. Seine Mutter wandelte sein Gemisch kurzerhand in einen Plätzchenteig um. Das Ergebnis fand bei den Kunden sofort großen Anklang und der Ruhm der Sablés de Nançay stieg - auch dank des damals eingerichteten Instituts für Radioastronomie, das viele Besucher anzog - von Tag zu Tag. Noch heute stellt das Unternehmen sein leckeres Gebäck nach altbewährter Handwerkstradition her.

Butterplätzchen „Sablés de Nançay“

KÄSE

Selles-sur-Cher

Der Käse Selles-sur-Cher wird seit 1887 aus Ziegenvollmilch hergestellt. Sein Ursprungsgebiet erstreckt sich auf die Departements Loir-et-Cher, Indre und Cher. Mit seiner natürlichen Ascherinde aus Holzkohle ist der weiße Weichkäse Selles-sur-Cher einfach unverwechselbar.

Chavignol

Der seit 1976 durch eine Herkunftsbezeichnung (AOC) geschützte Chavignol ist ein Ziegenrohmilchkäse,
der halbtrocken, sehr trocken oder mit Blauschimmel angeboten wird. Ein Käse für jeden Geschmack! Der Chavignol hat die Form eines leicht gewölbten kleinen Zylinders.

Sainte-Maure de Touraine

Hier haben wir einen Ziegenkäse aus roher Vollmilch. Auffällig sind seine Rollenform und seine grau-blaue Rinde. Durch die Mitte zieht sich ein Roggenstrohhalm, auf dem der Name des Käses und die Zulassungsnummer des Herstellers angegeben sind.

FEINE NACHSPEISEN

Tarte Tatin

Die Tarte Tatin stammt ursprünglich aus Lamotte-Beuvron in der Sologne. Um ihre Entstehung rankt sich eine Geschichte: „Die Schwestern Stephanie und Caroline Tatin führten dort ein Restaurant, das noch heute unter dem Namen „Hotel-Restaurant Tatin“ fortbesteht und das damals ein beliebter Treffpunkt für Jäger war. An einem Sonntag zu Beginn der Jagdsaison war der Ansturm groß und Stefanie, die zum Nachtisch einen Apfelkuchen vorgesehen hatte, schob ihn „kopfüber“ in den Ofen und servierte ihn dann so - Teig nach oben, Äpfel nach unten - ohne es überhaupt zu merken. Den Jägern hat der Kuchen, der seitdem als Tarte Tatin allbekannt ist, gut geschmeckt. ”

i
Buchen
Geöffnet vom
3. Mai 2019 bis zum 1. September 2019